© Sven Hoppe

Füracker: Gibt wichtigere Themen als endlose Maaßen-Debatte

München (dpa/lby) – Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) hat den langen Koalitionsstreit um Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen kritisiert und stattdessen auf die Bedeutung guter Sacharbeit verwiesen. «Im Mittelpunkt unserer Arbeit für die Menschen im Freistaat Bayern stehen wichtigere Themen als die endlose Debatte um einen Posten in Berlin», sagte Füracker am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Er selbst habe in den vergangenen Tagen das Landesamt für Pflege eröffnet, sich mich mit den Chancen der Digitalisierung insbesondere auch für die Landwirtschaft beschäftigt und zusammen mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Ärztinnen und Ärzten über Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum diskutiert. «Diese Themen haben für die Menschen in Bayern viel wichtigere Auswirkungen.»