© Polizei Bayern

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Blitzmarathon auch in Oberfranken

Auch wenn die Zahl der Geschwindigkeitsunfälle in Oberfranken im letzten Jahr um rund 23 Prozent gesunken ist – zu schnelles Fahren ist immer noch der Hauptgrund für schwere oder sogar tödliche Verkehrsunfälle. Deshalb beteiligt sich die oberfränkische Polizei auch heuer am 24 Stunden Blitzmarathon. Ab heute (21.04.) blitzen die Beamten an verschiedenen Stellen in Oberfranken. Neu ist in diesem Jahr der Einsatz des sogenannten Enforcement Trailers. Das ist ein Anhänger mit Messtechnik, der im Bereich von Unfallschwerpunkten auch für mehrere Tage am Stück aufgestellt werden kann. Laut Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Oberfranken, Corina Zapf, lässt sich noch nicht sagen, ob die aktuelle Pandemie Einfluss hat die Anzahl der Verstöße hat. Eine Übersicht über die Messtellen findet ihr hier.