Frontalzusammenstoß: Drei Schwerverletzte in Plauen

Er hat einen Auffahrunfall verhindern wollen und letztendlich einen Frontalcrash gebaut: Ein 52-jähriger Autofahrer gestern Mittag in Plauen. Passiert ist das aus Unachtsamkeit. Vor ihm wollte ein anderer Autofahrer nämlich in eine Hauseinfahrt einbiegen und der 52-Jährige hat das zu spät gemerkt.

Also lenkte er in die Gegenfahrbahn, um nicht aufzufahren. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden VW zusammen, berichtet die Polizei. Der Verursacher und die beiden Insassen des VW haben sich schwere Verletzungen dabei zugezogen. Der Schaden: 36.000 Euro. Die B92 war knapp zwei Stunden gesperrt.