© Uwe Zucchi

Friseure und Feuerwehrleute: Hofer Land lockert Impfreihenfolge weiter

Wer in den kommenden Tagen einen Termin im Impfzentrum Hof oder Helmbrechts hat, muss den nicht absagen. Für alle, bei denen eine Astrazeneca-Impfung vorgesehen wäre, kommt ein anderer Impfstoff zum Einsatz.

Unterdessen macht das Hofer Land weiter Tempo beim Impfen. Schon länger geht es ja nicht mehr nach der starren Impfreihenfolge. Die richtet sich zum einen nach Alter und Vorerkrankungen. Jetzt sollen weitere Menschen ein Impfangebot bekommen, sagt der Hofer Landrat Oliver Bär:

Dazu zählen zum Beispiel Menschen, die ihre Mitarbeiter in Betrieben testen, Einsatzkräfte bei der Feuerwehr, Physiotherapeuthen und Frisöre oder Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe. Diese Menschen können sich jetzt über das zentrale Portal für eine Impfung anmelden.

Hier geht’s zur Impfanmeldung.