Friedliche Revolution: Plauen erinnert an Wendezeit

Wenn man an die Wendezeit denkt, dann fallen vielen als erstes die Montagsdemonstrationen in Leipzig ein. Den Anfang machten aber vor 30 Jahren 20.000 Menschen in Plauen, die auf die Straße gegangen sind und damit die Friedliche Revolution eingeleitet haben.

Die Stadt will das heuer mit verschiedenen Veranstaltungen noch bekannter machen. So sind Aktionen für Schulklassen, Konzerte, Andachten und Ausstellungen in den kommenden Monaten geplant, heißt es aus dem Rathaus.

Den Auftakt macht heute eine Stadtführung um 11 Uhr. Dabei geht es mit Zeitzeugen zu den „Wegen des Aufbruchs“. Treffpunkt ist an der Tourist-Information.