© Stadt Hof

Freiwillige Übersetzer: Kleines Präsent von der Stadt Hof

Gerade in den ersten Wochen nach dem Ausbruch des Ukraine-Kriegs war die Hilfsbereitschaft hier in der Region extrem hoch. Schon damals war klar, viele Ukrainer werden bei uns Schutz suchen. Damit verbunden sind auch zahlreiche Behördengänge. Damit das alles besser funktioniert, haben sich 19 ehrenamtliche Übersetzer bei der Stadt Hof gemeldet. Sie wollen den Menschen die Angst beim Ankommen nehmen. Durch dieses Einsatz war es möglich, dass ab Mitte März zu den gesamten Öffnungszeiten im Einwohnermeldeamt, dem Sozialamt und in der Asylstelle jederzeit ein Übersetzer zugegen war. Als Dank für den Einsatz hat die Oberbürgermeisterin Eva Döhla den Ehrenamtlichen ein kleines Präsent überreicht.