Freiraum für Macher: Landkreis Wunsiedel zieht erste Bilanz

„Freiraum für Macher“ – mit dieser Kampagne macht der Landkreis Wunsiedel seit vier Monaten auf sich aufmerksam und will damit Menschen ins Fichtelgebirge locken. Jetzt hat der Landkreis eine erste Bilanz gezogen. Ziel der ersten Phase war es vor allem die Kampagne „Freiraum für Macher“ bekannt zu machen. Dafür war das Wunsiedler Landratsamts mit verschiedenen Aktionen in München. Unter anderem mit Plexiglas-Würfeln, die in diesem Jahr noch durch weitere Großstädte wandern sollen. Mittlerweile überlegen auch andere Orte außerhalb des Landkreises wie Bischofsgrün bei der Kampagne mitzumachen. In der zweiten Phase will der Landkreis Wunsiedel jetzt Fachkräfte und potentielle Gründer ins Fichtelgebirge holen. Hierfür gibt es im Landratsamt eine Ansprechpartnerin, die mögliche Zuzügler bei der Job- und Wohnungssuche unterstützt. Sie hilft bei der Suche nach einem Kindergarten- oder Bauplatz sowie Kontakte mit Vereinen zu knüpfen.