© Stadt Hof

Freiheitshalle Hof: Nur noch zu besonderen Anlässen beleuchtet

Die Hofer Freiheitshalle gilt schon lange als ein Wahrzeichen der Stadt. Mit ihrer Größe, besonderen Form und dem blauen Licht bei Nacht, fällt sie dabei besonders auf. Aufgrund der steigenden Preisen für Strom und Gas muss dort nun aber gespart werden. So soll das blaue Licht zukünftig nur noch zu bestimmten Events leuchten. Da ist es laut dem Fachbereichsleiter des Hofer Kulturamts, Peter Nürmberger, auch besonders wichtig. Das Licht sorge laut Nürmberger auch für die Beleuchtung der Umgebung. Ohne diese, sei auch die Sicherheit gefährdet, da es auf dem Gelände der Freiheitshalle keine weitere Lichtquellen gibt. Als weitere Maßnahme soll die Bodenkühlung nur noch in einer schwächeren Form genutzt werden. Dadurch hofft Nürmberger weiteren Strom sparen zu können. Für den Winter sind auch schon einige Maßnahmen wie beispielsweise der Einsatz von Sensoren geplant. Diese sollen dann dafür sorgen, dass nur die Räume beleuchtet werden, die auch wirklich benutzt werden.