© Ole Spata

Freibadsaison: Bilanz am Ende doch zufriedenstellend

Mit dem Ende des August schließen auch wieder viele Freibäder in der Region. Und obwohl die Saison durch Corona verspätet starten konnte und mit vielen Auflagen verbunden war, fällt die Bilanz doch recht zufrieden aus.

Durchwachsen – so könnte die Freibadsaison 2020 beschrieben werden. Während die Stadt Plauen mit ihren beiden Freibädern durchaus zufrieden ist, müssen die hochfränkischen Bäder mit mehr Verlusten rechnen. Die Besucherzahlen der vergangenen Jahre wurde weit verfehlt. Grund dafür ist unter anderem, dass die Saison später starten konnte. Zum anderen sind wegen Corona weniger Besucher in die Bäder gekommen. Zumindest die Hitze der vergangenen Wochen heben den Schnitt an. Erfreulich ist, dass die Hygiene-Maßnahmen und Corona-Auflagen immer befolgt wurden – es musste kaum eingeschritten werden. Eine ausführliche Bilanz der Einnahmen und Besucher wollen die Betreiber in den kommenden Wochen veröffentlichen.

Neben dem Freibad in Bad Steben, schließt heute (MO) auch das in Schönwald. Mit dem Ende der Freibad-Saison öffnet die Stadt Plauen ab heute auch wieder ihr Stadtbad. Auch hier gelten Corona-bedingte Einschränkungen. Die haben wir euch hier zusammengefasst.

 

(Symbolbild)

 

Infos für HP:

  • Öffnungszeiten: Mo/Di/Do/Fr 6:30 – 22 Uhr
    Mi/Sa 7:30 – 22 Uhr
    So 10 – 21 Uhr
  • 236 Besucher gleichzeitig erlaubt
  • Sauna: geöffnet Mo.-So. 10 – 21 Uhr
    – 18 Personen in 100°C-Sauna
    – 24 Personen in 90°C-Sauna
  • Tribüne im Sportbad bleibt geschlossen
  • Saunarium und Dampfbad bleiben geschlossen, keine Aufgüsse