© Stadt Plauen - Beispielbild!

Fliegerbombe in Plauen erfolgreich entschärft

Hunderte Anwohner haben am Abend in Plauen ihre Wohnungen räumen müssen. Der Grund: der Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte gestern bei einer routinemäßigen Untersuchung im Reusaer Wald eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist die Bombe gegen 23 Uhr 40 erfolgreich entschärft worden. Alle Straßensperrungen sind inzwischen aufgehoben und die Anwohner konnten in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Insgesamt 14 Luftangriffe sind im zweiten Weltkrieg von den Alliierten auf Plauen geflogen worden – dabei warfen sie über 4.900 Tonnen Bomben auf die Stadt. Experten gehen davon aus, dass sich weitere Blindgänger in Stadt und Umland befinden.

© Stadt Plauen

Die Festhalle in Plauen stand den evakuierten Menschen als Notunterkunft zur Verfügung.