Finanzspritze vom Bund: Tierheime der Region bekommen Zuschuss

In den vergangenen Wochen haben sich Tierheime über Zulauf wirklich nicht beschweren können. Durch die Corona-Zeit sind viele auf den Hund oder die Katze gekommen. Die Heime selbst haben es aber trotzdem nicht leicht, da die meisten von ihnen Tierschutzvereine betreiben, denen viele Spenden weggefallen sind. Da kommt Unterstützung vom Bund gerade richtig. Wie die Bayreuther SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Kramme mitteilt, will das Umweltministerium Vereine mit einem einmaligen Betriebskostenzuschuss von 7.500 Euro unterstützen. Davon profitieren auch die Tierschutzvereine in Schwarzenbach an der Saale, Selb und Hof.