© Stadt Plauen

Finanzierung gesichert: Stadt Plauen kann Neue Elsterbrücke bauen

Die Neue Elsterbrücke ist die einzige Überführung für die Plauener Straßenbahn über die Weiße Elster und zudem eine Hauptverkehrsader in der Stadt. Die Brücke ist aber marode und muss saniert werden. Im zweiten Anlauf hat die Stadt Plauen nun Fördermittel für die Sanierung vom Freistaat Sachsen bekommen. Ab nächstem Jahr können die Arbeiten also beginnen. Bis 2025 soll die komplette Brücke erneuert werden. Die Verkehrsflächen Komturhof, Syrastraße und Hammerstraße werden ebenfalls saniert, teilt die Stadt mit. Auch die Straßenbahntrasse im Bereich der Syrastraße wird erneuert. Während der Bauzeit wird die Straßenbahn weiter über die Elsterbrücke fahren. Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise, so dass nicht der gesamte Baubereich voll gesperrt werden muss, heißt es von der Stadt Plauen. Für die Baumaßnahmen rechnet die Stadt mit 12 Millionen Euro, von denen rund die Hälfte vom Freistaat gefördert wird. Die Straßenbahn erwartet Kosten von gut 5 Millionen Euro, die aber zum großen Teil (ca. 90 Prozent) gefördert werden.