Fichtelgebirgskrimi: Dreharbeiten starten in der Region

Das Fichtelgebirge wird wieder zur Filmkulisse. Die Dreharbeiten für den neuen Fichtelgebirgskrimi starten. Gedreht wird unter anderem in Kulmbach, Kleinlosnitz, Selb und Hohenberg an der Eger. Es handelt sich aber nicht um die Fortsetzung der Serie „Siebenstern“, sondern um einen eigenen Kinofilm mit dem Titel „Der Fichtelgebirgskrimi – Impfdrutschala“. Vor der Kamera stehen bekannte Gesichter wie Tatort-Kommissar Andreas Leopold Schadt oder StarWars-Sprecher Hubert Burczek. Die bayerische Sängerin Nicki übernimmt eine Gastrolle. Mit dabei sind auch Kreisarchivpfleger Adrian Roßner und Comedian Das Eich.