© Stadt Helmbrechts

Feuerwehren in Wüstenselbitz und Burkersreuth: Spatenstich für gemeinsames Gerätehaus

Damit uns die Feuerwehr im Ernstfall schnell und effizient retten kann, braucht sie moderne Gerätschaften statt veralteter Ausrüstung. Aber auch das Umfeld für die Einsatzkräfte muss passen. Die Feuerwehren in Wüstenselbitz und Burkersreuth bekommen deshalb ein neues, gemeinsames Gerätehaus. Wie die Stadt Helmbrechts mitteilt, ist nun der Spatenstich für das 1,8 Millionen Euro teure Gebäude erfolgt. Die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für drei Stellplätze, aber auch für einen neuen Sozialbereich für Jugend- und Schulungsräume. Dort sollen künftig Weiterbildungen und Unterrichtseinheiten stattfinden. Beheizt wird das neue Gerätehaus übrigens durch eine Wärmepumpe und Solarenergie. Der Rohbau soll noch in diesem Jahr fertig sein.