Feuerwehreinsatz in Plauen: Männer legen Handy in Backofen

Kuchen, Brot oder Pizza ist das, was man eigentlich in den Backofen schiebt. Ein Handy gehört dort nicht hinein. Genau das haben aber offenbar vier betrunkene Männer in Plauen gemacht.

Laut Polizei haben sie in einer Wohnung in der Friedensstraße das Telefon in den heißen Backofen gelegt. Daraufhin hat ein Rauchmelder Alarm geschlagen und die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Die kam zum Glück noch rechtzeitig. Wäre der Akku des Handys explodiert, hätte es eine Verpuffung geben oder giftige Gase hätten ausströmen können. So blieb es nur bei einem Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Männer zwischen 25 und 27 Jahren haben eine Anzeige bekommen.