© Daniel Bockwoldt

Feuerwehr macht 76-Jährigen auf Brand aufmerksam

Aschaffenburg (dpa/lby) – Nichts gesehen, nichts gehört und wohl auch nichts gerochen – erst durch die Feuerwehr hat in Aschaffenburg ein 76-Jähriger davon erfahren, dass es bei ihm brannte. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sich der Senior am Vorabend Essen auf den Herd gestellt. Dann ging er in ein anderes Zimmer seiner Wohnung. Offenbar vergaß er sein Essen. Den inzwischen ausgelösten Rauchmelder hörte er nicht – er saß mit Kopfhörern vor dem Fernseher. Auch seine Nase versagte offenbar. Allerdings hatte ein Nachbar den Rauchmelder gehört und die Feuerwehr alarmiert. Erst als diese durch hartnäckiges Läuten den 76-Jährigen dazu bewegen konnte, die Tür zu öffnen, erfuhr der Mann von dem Malheur. Der kleine Brand war schnell gelöscht, laut Polizei entstand kein größerer Schaden. Niemand wurde verletzt.