© Ralf Hettler

Feuerwehr kann nach Brand in Wache nicht ausrücken

Kleinostheim (dpa/lby) – Nach einem Brand im Feuerwehrhaus von Kleinostheim (Landkreis Aschaffenburg) kann die dortige Feuerwehr vorerst nicht ausrücken. Die Fahrzeughalle könne bis auf weiteres nicht benutzt werden, teilte die Kreisbrandinspektion Aschaffenburg am Mittwoch mit. Deswegen werden Einsätze in der Gemeinde von anderen Feuerwehren aus der Region geregelt. Bei dem Feuer in der Nacht auf Mittwoch waren zwei Fahrzeuge der Retter und Teile ihrer Ausrüstung zerstört worden.

Während der Löscharbeiten verletzten sich zudem drei Feuerwehrleute leicht, wie ein Polizeisprecher sagte. Zwei von ihnen erlitten eine Rauchgasvergiftung, einer kam mit einem Knalltrauma in ein Krankenhaus, weil neben ihm eine Druckluftflasche explodierte. Die Polizei vermutete eine technische Ursache für das Feuer, Brandstiftung schloss sie aus. Den Schaden schätzten die Ermittler auf mindestens 500 000 Euro.