Festnahme in Reichenbach: Polizei warnt vor Fake-News im Netz

Er hat einiges auf dem Kerbholz: Diebstahl, Bedrohung und Körperverletzung. Dafür sitzt ein 20-jähriger Intensivtäter aus Plauen seit Ende vergangener Woche in Untersuchungshaft.

Im Internet geht es jetzt hoch her. Schon länger kursiert dort das Gerücht, dass der junge Mann in einem Reichenbacher Supermarkt eine Mitarbeiterin mit einer Schere in den Hals gestochen habe. Das stimmt so aber nicht, sagt die Polizei. Der 20-Jährige hat dort eine Schere geklaut. Die Beamten konnten ihn kurz darauf festnehmen. Die Polizei wendet sich ausdrücklich an die Verbreiter der Falschinformationen. Internet- und Facebook-Nutzer sollten sich ein paar Minuten Zeit nehmen, bevor sie mit einem Knopfdruck Fake-News weiterverbreiten.