Festnahme auf A9: Rauschgift im Rucksack

Fernreisebusse erfreuen sich immer steigender Beliebtheit. Doch die Busse werden nicht nur zum Reisen genutzt. Polizei-Beamten ist gestern Nachmittag auf der A9 am Autohof Berg ein 27jähriger Berliner ins Netz gegangen. In seinem Rucksack transportierte der Mann ein ganzes Drogen-Arsenal. Von Amphetamin im dreistelligen Gramm-Bereich bis hin zu Kokain. Dazu kamen noch Marihuana, Haschisch, LSD sowie mehrere hundert Ecstasy-Pillen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft endete die Reise abrupt in Untersuchungshaft.

Im Rahmen desselben Einsatzes entdeckten die Beamten auch fünf illegal nach Deutschland eingereiste Personen sowie ein verbotenes Einhandmesser.