Feisnitzspeicher: Badewarnung wegen Blaualgen

Die Temperaturen knacken an diesem Wochenende möglicherweise wieder die 30-Grad-Marke. Da lädt der nächste Badesee zum Abkühlen ein. Warum Sie aber trotzdem nicht einfach in den Feisnitzspeicher bei Arzberg springen sollten?
Das Landratsamt Wunsiedel hat eine Badewarnung für den Feisnitzspeicher herausgegeben. Hier sind in vergangener Zeit häufiger Blaualgen aufgetreten und die sind giftig. Das Gift kann die Haut reizen, beim Verschlucken können Sie Durchfall bekommen oder sogar Nieren- und Lebererkrankungen. Gerade Kleinkinder sind gefährdet. Das Landratsamt rät davon ab, in belasteten Bereichen baden zu gehen. Erkennbar sind die Blaualgen an grünen Schlieren oder gar Matten auf der Wasseroberfläche. Sie sammeln sich oft im Uferbereich.