Feierabend im Nailaer Werkladen

Der Werkladen Naila schließt heute seine Pforten. Die Diakonie Hochfranken stellt den Betrieb des gemeinnützigen Gebrauchtwarenladens ein. Seit 2008 wurden in der Martinsberger Straße verschiedene Projekte und Maßnahmen für Langzeitarbeitslose, Spätaussiedler sowie psychisch kranke oder behinderte Menschen angeboten. Man bedauere die Schließung, so Jürgen Schöberlein von der Diakonie, allerdings gebe es insgesamt deutlich weniger arbeitslose Menschen in der Region als noch vor 10 Jahren. Das Hilfswerk und der Quartiers-Möbelladen in Hof bleiben erhalten und stehen Kunden aus dem Landkreis unverändert zur Verfügung.