© Mandy Kehr

Fehlende Infos zu Corona: Kritik im Vogtlandkreis wächst

In Sachsen starten die Impfzentren eigentlich erst heute – im Vogtland ging es an diesem Wochenende schon ein bisschen früher los: Im Treuener Ortsteil Eich konnten sich Rettungskräfte und Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste gegen Corona impfen lassen. Die Impfdosen waren eigentlich für vier Pflegeheime vorgesehen, konnten dort aber wegen Quarantäne-Auflagen nicht verimpft werden. In Markneukirchen und Auerbach können sich ab heute außerdem Grenzpendler testen lassen.

Allerdings wächst mittlerweile die Kritik an Landrat Rolf Keil und seiner Kreisbehörde: Die kommt sowohl von Landkreis-Bürgern als auch den Parteifraktionen im Kreistag. Die Ämter im Vogtland kommen offenbar nicht mit der Bearbeitung der Corona-Fälle hinterher, übers Wochenende werden zum Beispiel keine aktuellen Zahlen veröffentlicht, aber auch an der Kommunikation soll es mangeln, die Hotline des Gesundheitsamtes ist oft nicht erreichbar sein. Mehrere Kreistagsfraktionen fordern nun Aufklärung von Landrat Keil.