© Matthias Balk

FC Bayern in den USA gegen Real, Arsenal und AC Mailand

München (dpa) – Der FC Bayern München wird bei seiner vierten USA-Reise hochkarätige Spiele gegen Real Madrid, den FC Arsenal und den AC Mailand bestreiten. Vom 15. bis 24. Juli weilt der deutsche Fußball-Rekordmeister in der Vorbereitung auf die neue Saison in Nordamerika. Die Spiele finden in Los Angeles (17./Arsenal), Houston (20./Real) und Kansas City (23./Mailand) statt.

Die Spiele wurden laut Mitteilung am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz in New York offiziell bekanntgegeben. Daran nahm für den FC Bayern Weltmeister und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus teil. Der ehemalige Bayern-Kapitän soll den deutschen Fußball-Rekordmeister neben anderen Club-Legenden auch auf der Tour im Sommer begleiten.

Für die Bayern ist es der vierte US-Trip nach 2014, 2016 und 2018. Die Vereinigten Staaten gelten neben Asien mit dem Schwerpunkt China als wichtigster Auslandsmarkt für den Bundesliga-Branchenführer.

Die Tour sei «ein wichtiger Baustein unserer internationalen Strategie und unterstützt unseren weltweiten Markenausbau», sagte Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie im Club. «Seit der Eröffnung unseres Büros in New York im Jahr 2014 haben wir eine tolle Entwicklung in den USA genommen. Wir haben dort inzwischen 32 Millionen FC Bayern-Sympathisanten und derzeit 147 organisierte Fanclubs.»

Zuletzt besuchte der FC Bayern im Juli 2018 die Vereinigten Staaten. Damals machten die Münchner Halt in Philadelphia und Miami. 2016 hießen die Ziele Chicago, Charlotte und New York, 2014 waren es New York und Portland/Oregon. Außer in New York haben die Münchner noch ein Auslandsbüro in Shanghai.