© Lino Mirgeler

FC Bayern hofft auf Coman und Alaba gegen den FC Liverpool

München (dpa) – Der FC Bayern München lässt nichts unversucht, um Offensivspieler Kingsley Coman und Außenverteidiger David Alaba für das Champions-League-Rückspiel gegen den FC Liverpool fit zu kriegen. Die beiden Fußball-Profis absolvierten am Sonntag in München zumindest Teile des Mannschaftstrainings. Bis zur entscheidenden Achtelfinal-Partie an diesem Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) bleiben noch zwei weitere Übungseinheiten sowie Zeit für intensive Behandlungen.

Der Franzose Coman hatte sich vor zwei Wochen beim 1:0 gegen Hertha BSC einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. «Der King fühlt sich gut», berichtete Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Wochenende. Man müsse allerdings die Trainingseindrücke abwarten.

«Der Trainer wird die richtige Lösung finden», sagte Salihamidzic zur Aufstellung von Niko Kovac gegen Jürgens Klopps Team. Beim Österreicher Alaba hatte es nach einer Sehnenreizung noch nicht für einen Einsatz am Samstag beim 6:0 gegen den VfL Wolfsburg gereicht.

Die Bayern müssen nach dem 0:0 in Liverpool im Rückspiel bereits die gesperrten Thomas Müller und Joshua Kimmich ersetzen. Außerdem fallen Arjen Robben (Wade) und Corentin Tolisso (Aufbautraining) sicher aus.

Gegen Wolfsburg erhielten immerhin der dreifache Torvorbereiter Franck Ribéry und Nationalspieler Leon Goretzka als Einwechselspieler wertvolle Spielpraxis. «Dem Trainer und mir war erstmal wichtig, dass ich ein paar Minuten bekommen habe und Spielrhythmus aufnehme», sagte Goretzka nach der Partie: «Ich bin bereit für Mittwoch.»