Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz., © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

FC Bayern eröffnet drittes Auslandsbüro in Bangkok offiziell

Der FC Bayern München hat sein drittes Auslandsbüro offiziell eröffnet. Von Bangkok aus will der deutsche Fußball-Meister Fans in der Region Südostasien, Indien und Ozeanien «noch besser erreichen», wie er am Mittwoch mitteilte. «Das Büro in Bangkok ist ein wichtiger Schritt für den FC Bayern. Unsere Wurzeln sind in München und Bayern, aber unser Ziel ist ein nachhaltiger, unmittelbarer Austausch mit unseren Fans auf der ganzen Welt», sagte Vorstandschef Oliver Kahn. Das Büro in New York wurde 2014, das in Shanghai 2017 eröffnet.

«Fußball verbindet die Menschen, und wir freuen uns, unseren Club und das, wofür er steht, für die Millionen von Anhängern in Südostasien noch greifbarer machen zu können», sagte Kahn. Aktuell gibt es in Südostasien 39 Fanclubs des FC Bayern. Die Münchner organisierten schon Turniere oder Lehrgänge in der Region. Im Jahr 2017 machte die Sommertour in Singapur für ein Gastspiel der Profis Station, im Jahr 2000 absolvierte der FC Bayern ein Freundschaftsspiel gegen die thailändische Nationalmannschaft.