© Sven Hoppe

FC Bayern auch Nummer eins bei UEFA-Clubkoeffizienten

München (dpa) – Der FC Bayern ist nach dem Gewinn der Champions League auch die Nummer eins bei den UEFA-Clubkoeffizienten. Der deutsche Fußball-Rekordmeister führt diese Rangliste mit 136,000 Punkten vor Real Madrid (134,000) an. Der spanische Spitzenclub hatte die Wertung zuvor sechs Saisons angeführt. Nach ihrem Sieg in der Königsklasse 2013 lagen die Münchner auf Platz zwei hinter dem FC Barcelona.

«Es ist eine große Ehre und macht uns stolz und glücklich, in der europäischen Fünf-Jahreswertung wieder einmal auf dem ersten Platz zu stehen. Dazu möchte ich unserer Mannschaft und unserem Trainer Hansi Flick mit seinem Team herzlich gratulieren», erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch. «Das ist ein großartiger Erfolg für den FC Bayern und zeugt von der herausragenden Arbeit, die unser Verein bereits in den letzten Jahren und insbesondere in dieser Saison geleistet hat.»

Die Münchner hatten auf dem Weg zum Champions-League-Titel in Lissabon alle ihre elf Partien gewonnen. Die Koeffizienten-Rangliste basiert auf den Ergebnissen der Vereine, die in den vergangenen fünf Spielzeiten an der Champions League und Europa League teilgenommen haben. Sie entscheidet auch über die Setzliste bei Auslosungen zum jeweiligen Wettbewerb.