© Robert Michael

FC Augsburg: In Dortmund die Freiburg-Pleite «korrigieren»

Augsburg (dpa/lby) – Auf den FC Augsburg kommt in der Fußball-Bundesliga nach der 0:3-Schlappe in Freiburg heute (15.30 Uhr) eine schwierige Prüfung zu. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl muss beim Spitzenteam Borussia Dortmund antreten. «Wir sind gefordert, das Spiel in Freiburg zu korrigieren, sowohl mit der Art und Weise als auch mit dem Ergebnis», sagte Weinzierl.

Die Langzeitverletzten Alfred Finnbogason und Felix Uduokhai fehlen weiter. Fraglich waren die Einsätze der Offensivkräfte André Hahn und Florian Niederlechner. Gerade in der Offensive kann der FCA jeden gut gebrauchen, denn bislang glückten in dieser Saison nur zwei Tore. Gut für die Augsburger: Dortmund muss auf Superstürmer Erling Haaland verzichten.

Der FC Bayern hat noch einen Tag länger Pause zum Verschnaufen. Die Münchner sind erst am Sonntag dran und empfangen dann Eintracht Frankfurt.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-446125/3