© Monika Skolimowska

Falsche Urinprobe: Fahrerin will Polizei in Oberkotzau mit Limonade überlisten

Limo statt Urin – so hat eine Autofahrerin in Oberkotzau versucht, Polizisten bei einer Kontrolle zu überlisten. Die Beamten stoppten die 27 Jahre alte Frau gestern Abend, weil sie den Verdacht hatten, dass die nervös wirkende Fahrerin Drogen genommen hat. Überraschend hat sie sich dann bereit erklärt, eine Urinprobe abzugeben.

Der Inhalt des Testbechers kam den Polizisten danach aber seltsam vor – denn er roch nach Limonade. Offensichtlich hatte die Frau das Getränk in einer Spritze. Die Polizisten brachten sie schließlich zur Blutentnahme. Das Ergebnis liegt noch nicht vor, die Polizei geht aber stark davon aus, dass es positiv ist.