Fall Peggy: ZDF dreht 6-teilige Dokumentation in Lichtenberg

Der Fall der 2001 verschwundenen Peggy kommt als Serie ins Fernsehen. Das ZDF dreht zusammen mit der Kundschafter Filmproduktion eine 6-teilige Fernsehdokumentation. Drehort ist Lichtenberg im Frankenwald, wo die damals 9-jährige Peggy gelebt hatte. Dort will die Produktionsfirma hauptsächlich Interviews führen und Szenen nachstellen. Die Dokumentation wird aber vermutlich nicht vor 2019 ausgestrahlt werden.

Derweil herrscht in den Ermittlungen um den Mord an dem Mädchen weiterhin Stillstand. Eine Spur, die direkt nach dem Fund der sterblichen Überreste des 9-jährigen Mädchens zum Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt geführt hatte, ist schnell wieder im Sand verlaufen. Die Tatortproben waren mit Böhnardts DNA-Proben in Kontakt gekommen und so verunreinigt worden. Das war 2016. Seitdem fehlt es der Polizei an Anhaltspunkten, wie der Bayreuther Oberstaatsanwalt Herbert Potzel Anfang März der Deutschen Presseagentur mitgeteilt hat. Die Ermittler arbeiten aber weiterhin intensiv an der Aufklärung eines der spektakulärsten Verbrechen Deutschlands.