Fall Peggy: Landgericht Bayreuth prüft jetzt Beschwerde der Staatsanwaltschaft

Bleibt Manuel S. auf freiem Fuß? Für die Staatsanwaltschaft Bayreuth ist er dringend verdächtig, die kleine Peggy aus Lichtenberg vor 18 Jahren getötet und ihre Leiche beiseite geschafft zu haben. Die Frage ist jetzt, ob die Beweise gegen den 41 Jahre alten Mann aus Marktleuthen ausreichen.

Das prüft jetzt das Landgericht Bayreuth, wie ein Gerichtssprecher gegenüber Radio Euroherz bestätigt hat. Das könne wegen der vielen Akten aber eine Weile dauern. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth hatte Anfang der Woche Beschwerde eingelegt, nachdem das Amtsgericht Bayreuth Manuel S. vor Weihnachten aus der Haft entlassen hatte. Er hatte zuvor sein Teilgeständnis aus dem Herbst widerrufen.