Fahrer steuert Sattelschlepper gegen Betonwand und bleibt unverletzt

Ein betrunkener Fahrer ist gestern mit seinem 40-Tonner auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof mit etwa 70 Stundenkilometern in eine Leitwand gekracht. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei hatte der 68-Jährige auf einem Rastplatz in Berg mindestens eine Flasche Schnaps getrunken. Als er seine Fahrt nach Litauen kurz nach Mitternacht fortsetzten wollte, sei sein Lastwagen in die Betonwand zwischen den Fahrbahnen gekracht. Der Sattelzug sei quer stehen geblieben. Als die Polizei eintraf, sei der Mann vom Führerhaus auf die Autobahn gefallen. Auch dabei habe er sich nicht verletzt. Die Polizei schätzte den Alkoholpegel des Mannes auf „zwei bis drei Promille“.