© Jens Büttner

Fahranfängerin gerät in Gegenverkehr: Mann tödlich verletzt

Aichach (dpa/lby) – Eine Fahranfängerin ist im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg in den Gegenverkehr geraten und hat einen tödlichen Unfall verursacht. Der 68 Jahre alter Fahrer des entgegenkommenden Wagens kam dabei an Heiligabend ums Leben. Der ein Jahr alte Neffe der Fahranfängerin schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die 18-Jährige sei aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen auf der Landstraße bei Aichach ins Schleudern geraten. Ihr Auto geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Wagen des 68-Jährigen zusammen. Der Mann aus dem Landkreis Leipzig starb noch an der Unfallstelle.

Die junge Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Bei der 18-Jährigen bestehe mittlerweile keine Lebensgefahr mehr, teilte eine Polizeisprecherin am Dienstag mit. Ihr kleiner Neffe, der mit im Auto saß, wurde nach erfolgreicher Reanimation mit einem zweiten Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht – kämpfte aber noch um sein Leben.