Bayerns Torschütze Leon Goretzka (l) und Serge Gnabry jubeln nach dem Treffer zum 5:0., © Marius Becker/dpa

«Extrem guter Typ»: Goretzka feiert Comeback mit Tor

Nationalspieler Leon Goretzka hat sein Comeback mit Tor für den FC Bayern München besonders gefeiert. «Das war für mich keine einfache Zeit», sagte der 27-Jährige nach dem 5:0 in der ersten DFB-Pokal-Runde am Mittwochabend bei Viktoria Köln in der ARD rückblickend. «Eigentlich bin ich mit einem guten Gefühl in der Vorbereitung gewesen und dann hieß es, du musst auf den OP-Tisch.» Die überraschende Knie-Operation Mitte Juli hatte Goretzka zu einer längeren Pause gezwungen. Am Mittwochabend traf er nach seiner Einwechslung (68. Minute) in der 82. Minute zum Endstand.

«Jetzt fühle ich mich topfit, ich habe an meiner Fitness gearbeitet, jetzt kann die Saison für mich auch losgehen», sagte Goretzka. Es sei eine «Reha, wie man sie sich wünscht» gewesen, ergänzte er bei Sky. Trainer Julian Nagelsmann sagte: «Man hat gesehen, dass ihm ein Stein vom Herzen gefallen ist.» Goretzka sei «ein extrem guter Typ».

Das rasche und erfolgreiche Comeback des Mittelfeldspielers dürfte auch Bundestrainer Hansi Flick gefreut haben. Der DFB-Chefcoach plant mit Goretzka fest für die Weltmeisterschaft in Katar, die am 20. November beginnt. Vor der Nominierung des DFB-Kaders gibt es nur noch zwei Länderspiele der Nationalmannschaft Ende September in Leipzig gegen Ungarn und in London gegen England.