© Carsten Rehder

Frau bei Brand in Augsburger Wohnhaus schwer verletzt

Augsburg (dpa/lby) – Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Augsburg ist eine 54-Jährige am Montagabend schwer verletzt worden. Zunächst schwebte die Frau in Lebensgefahr. In der Wohnung der 54-Jährigen im Erdgeschoss sei es möglicherweise zu einer Verpuffung gekommen, teilte die Polizei mit. Nähere Angaben machte sie zunächst nicht.

Einem Sprecher der Augsburger Feuerwehr zufolge kam es im Wohnzimmer der Frau, wo sich ein mit Bio-Ethanol betriebener Ofen befand, zu einer Druckwelle. Davon seien die Terrassentür und ein Fenster der aus der Verankerung gerissen und drei Meter durch die Luft geschleudert worden. Die 54-jährige Frau habe die Wohnung selbst verlassen können und sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte die Polizei. Mehrere Bewohner mussten das Haus während des Einsatzes verlassen, konnten aber in der Nacht wieder zurückkehren.

Die Feuerwehr löschte das Feuer. Ob die Brandursache ein technischer Defekt an dem Ofen war oder ein fahrlässigen Fehler der Bewohnerin beim Nachfüllen des Ethanols, soll ein Gutachten zeigen.