© Sebastian Gollnow

Experten sprechen über Gaskraftausbau in Bayern

München (dpa/lby) – Drohen Lücken in der bayerischen Stromversorgung und welche Rolle können Gaskraftwerke beim Stopfen spielen? Die Staatsregierung hat angekündigt, den Neubau von Gaskraftwerken mit einer Gesamtleistung von 4000 Megawatt in Bayern anzustreben. Vor allem die Grünen im Landtag haben Zweifel an der Sinnhaftigkeit und den Realisierungschancen dieses Ziels. Zudem monieren sie, dass der Weg zur Umsetzung dieses Plans noch nicht klar sei. Um das besser einordnen zu können, findet heute eine Expertenanhörung zum Ausbau von Gaskraftwerken in Bayern statt.

Erwartet werden unter anderem Florian Bieberbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München, Thomas Glimpel von der RWE AG sowie Vertreter vom Gaskraftwerk Leipheim, der bayernets GmbH, von Wacker Chemie und dem Verein Zukunft Erdgas. Insgesamt liegt dem Wirtschaftsausschuss ein Katalog mit 41 Frage vor zu Themen wie Versorgungssicherheit, Infrastruktur und Auswirkungen auf das Klima.