Exner-Kreuzung: Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer im Bereich von Ampelkreuzungen

Ampelkreuzungen an Hauptverkehrsstraßen sollen sicherer werden. Das fordert erneut der Hofer Grünen-Stadtrat Klaus Schrader.

Leichtsinn und mangelnde Aufmerksamkeit werde es immer geben, und 100%ige Sicherheit nicht, so Schrader in seinem Antrag. Trotzdem müssten Fußgänger und Radfahrer bestmöglich geschützt werden. Er fordert daher, dass auf Ampelkreuzungen an Hauptverkehrsstraßen Linksabbieger eine eigene Grünphase erhalten. Ersatzweise sollen die motorisierten Verkehrsteilnehmer durch ein gelb-blinkendes Fußgängersymbol am Fußgängerüberweg darauf hingewiesen werden, dass Fußgänger ebenfalls „Grün“ haben. Grundsätzlich seien die Übergänge ausreichend hell zu beleuchten. Nachdem die Ampeln in nächster Zeit eh umgerüstet werden, um wieder eine Grüne Welle zu bekommen, sei es ohne größere zusätzliche Kosten möglich, den Vorschlag umzusetzen, so Schrader.

Hintergrund des Antrags, den Schrader erstmals bereits im März 2017 gestellt hatte, ist ein Unfall an der sogenannten Exner-Kreuzung. Im Februar 2017 wurde dort eine Seniorin angefahren und tödlich verletzt, weil der Fahrer die Fußgängerin übersehen hatte.