Deutschlands Torwartin Jennifer Harß (l) und Schwedens Sara Hjalmarsson (r) in Aktion., © Carlos Osorio/AP/dpa/Archivbild

Ex-Eishockeyspielerin Harß in Athletenkommission gewählt

Die frühere deutsche Eishockey-Nationalspielerin Jennifer Harß ist in die Athletenkommission der Welt-Anti-Doping-Agentur gewählt worden. Wie die Wada am Mittwoch mitteilte, ist die 35 Jahre alte gebürtige Füssenerin eines von acht gewählten Mitgliedern. Zuvor hatten das Internationale Olympische Komitee und das Internationale Paralympische Komitee fünf Sportler für das Gremium bestimmt. Weitere zusätzliche sieben Sportler werden von der Athletenkommission ausgewählt, um Qualifikations- und Diversitätslücken zu schließen.

Harß hatte im Frühjahr ihre langjährige Karriere als deutsche Eishockey-Torhüterin beendet. Sie hatte an neun Weltmeisterschaften teilgenommen und war bei den Olympischen Winterspielen 2006 und 2014 dabei.

Im Zuge der Reform der seit 1999 existierenden Weltagentur ist nun zum ersten Mal eine Athletenkommission gewählt worden. Athletenvertretungen von 61 internationale Verbänden waren zur Wahl zugelassen.