© Tadeusz Mieczynski

Erstmals seit Olympia 2018: Kombinierer holen sich Dreifacherfolg in Klingenthal

Auf der Schanze solide, in der Loipe richtig stark: Die deutschen Kombinierer trumpfen beim Heimspiel in Klingenthal so auf, dass es erstmals seit Olympia mal wieder für ein deutsches Podium reicht. Dabei hat auch die Wettkampfpause des Norwegers Jarl Magnus Riiber geholfen. So konnten die Kombinierer beim Weltcup ihren ersten Einzelsieg in diesem Jahr feiern. Der laufstarke Team-Olympiasieger Vinzenz Geiger setzte sich nach einem Sprung von der Großschanze und dem Zehn-Kilometer-Lauf durch, obwohl er nach dem Skispringen nur Rang 14 belegt hatte. Dahinter komplettierten die Teamkollegen Fabian Rießle und Eric Frenzel das Podest.

(Foto vom Skispringen)