Elektrifizierung könnte sich weiter verzögern: Bund will Wirtschaftlichkeit prüfen

Um bei den Klimazielen voranzukommen, sollen mehr Menschen auf die Bahn umsteigen. Diese Rechnung geht aber langfristig nur auf, wenn nicht weiter auf vielen Strecken umweltschädliche Dieselloks rumfahren. Auch in der Region warten viele schon lange auf die versprochene Elektrifizierung. Eine Kleine Anfrage der oberfränkischen Grünen-Bundestagsabgeordneten Lisa Badum hat jetzt ergeben, dass das auch noch länger dauern kann. Demnach will die Bundesregierung den Ausbau der Strecke von Marktredwitz über Schirnding nach Tschechien weiter auf Wirtschaftlichkeit untersuchen und Sparmöglichkeiten prüfen. Damit wackelt der Termin, die Elektrifizierung bis 2028 abgeschlossen zu haben, so Badum.