© Bernd Thissen

Eishockey und Corona: Oberliga behilft sich durch Spielverlegungen

Es sind momentan die einzigen Sportler in der Region, die trainieren und spielen dürfen: Die Eishockey-Cracks der Selber Wölfe, weil die Oberliga zum Profisport zählt. Trotzdem ist es eine ganz besondere Saison: Nach drei Spieltagen mussten die ersten Teams schon in Quarantäne und Spiele ausfallen. Noch weiß sich die Liga aber zu helfen, indem sie Spiele vorverlegt. Auch die Selber Wölfe sind davon morgen wieder betroffen. Ligenleiter Markus Schuberth:

Dennoch sei es furchtbar, dass momentan keine Zuschauer ins Stadion dürfen, so Schuberth.