Eishockey-Oberliga: Wölfe schlagen Peiting

Zum Abschluss der Meisterrunde haben die Selber Wölfe in der Eishockey-Oberliga den EC Peiting geschlagen. Gegen den Meister der Oberliga-Süd setzten sich die Wölfe vor knapp 11 Hundert Zuschauern mit 5:2 durch. Die Tore erzielten Gare, Gollenbeck, Graaskamp, Hördler und McDonald. Damit gehen die Selber als Tabellensechster in die Aufstiegs-Playoffs zur DEL2 – dort treffen sie ab Freitag im Achtelfinale auf den Dritten der Oberliga Nord, die Hannover Indians. Gespielt wird nach dem Modus „Best of Five“, das heißt: wer zuerst drei Spiele gewinnt, ist eine Runde weiter.