Eishockey-Oberliga: Wölfe gastieren bei den Riverkings

„Wölfe geben niemals auf“ … dieses Motto haben die Selber Wölfe am Abend in der Eishockey-Oberliga einmal mehr eindrucksvoll bestätigt. Einen 1:4-Rückstand nach zwei Dritteln holten die Selber im Topspiel bei den Eisbären Regensburg noch auf, ehe sie sich am Ende beim Spitzenreiter mit 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben mussten – der erste Punktverlust für Regensburg auf eigenem Eis in dieser Saison. Morgen steht für die Wölfe das totale Kontrastprogramm an – es geht zum abgeschlagenen Schlusslicht nach Landsberg. Der Aufsteiger hat in 28 Spielen bisher erst vier Punkte geholt. Trotzdem muss man auch die Riverkings ernst nehmen, sagt Wölfe-Stürmer Robert Hechtl:

Erstes Bully in Landsberg ist um 17 Uhr … Radio Euroherz berichtet live in der „Eiszeit“.