© Mario Wiedel

Eishockey-Oberliga: Diagnose für Manuel Kümpel Ende der Woche

Es läuft die 32. Spielminute und Torhüter Manuel Kümpel bleibt am Boden liegen. Diese Szene vom Meisterschaftsspiel in der Eishockey-Oberliga am vergangenen Sonntag ist vielen Fans der Selber Wölfe im Gedächtnis geblieben. Sie fragen sich: Wie geht es ihm jetzt?

Als Kümpel einen Richtungswechsel kniend ausführen wollte, verdrehte er sich sein Knie. Das schmerzt ganz schön, lässt er über den Verein mitteilen. Eine genaue Diagnose gibt es aber erst Ende der Woche.

Die Verletzung kommt ausgerechnet zu einer Zeit, als Kümpel seinen Mitspieler Niklas Deske vertreten sollte, der selber gerade mit einer Prellung zu kämpfen hat