© Tobias Hase

Eishockey: Corona-Fall bei Bayreuth Tigers

In knapp vier Wochen soll in der DEL2 die Saison starten – jetzt haben die Bayreuth Tigers einen positiven Corona-Fall. Der Spieler, der Mitte der vergangenen Woche aus dem Ausland angereist war, zeige keinerlei Symptome und sei bei guter Gesundheit, teilt der Eishockey-Zweitligist mit. Er werde medizinisch betreut und vorerst nicht am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen können. Er und alle Mitspieler, die mit ihm in direktem Kontakt standen, haben sich in Absprache mit dem Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne begeben. Das Training werde heute wie geplant, aber im reduzierten Umfang, was das spielende Personal angeht, starten. Ob das erste Testspiel am kommenden Sonntag gegen Crimmitschau durchgeführt werden kann, entscheidet sich erst im Laufe der Woche.