Eishockey: Bundesregierung bewilligt Corona-Hilfen für Oberliga

Hört und oder verliert uns! – mit diesem Aufruf haben die Selber Wölfe und die anderen Teams aus der Eishockey-Oberliga vor wenigen Tagen Druck auf die Politik ausgeübt; und sind offenbar erhört worden. Die Bundesregierung hat gestern beschlossen, auch die Oberliga in das Corona-Hilfsprogramm für den Profisport aufzunehmen. Ursprünglich gab es nur für Vereine bis zur DEL2 Gelder, um den Ausfall der Zuschauer auszugleichen.

Damit seien allerdings neue Fragen vor dem Saisonstart dazugekommen, um die man sich jetzt kümmern müsse – heißt es dazu von den Selber Wölfen. Solange wolle man sich noch nicht zu der Entscheidung äußern.