© Nicolas Armer

Eisenreich zum Münchner CSU-Bezirkschef gewählt

München (dpa/lby) – Bayerns Justizminister Georg Eisenreich ist neuer Vorsitzender der CSU München. Auf einem Bezirksparteitag wählten ihn die Delegierten am Donnerstagabend für zwei Jahre an die Spitze des CSU-Bezirksverbands. Er folgt auf den ehemaligen Kultusminister Ludwig Spaenle. Spaenle, der inzwischen Antisemitismus-Beauftragter der Staatsregierung ist, hatte im vergangenen September seinen Rückzug angekündigt. Eisenreich erhielt am Donnerstagabend nach CSU-Angaben 83 von 84 gültigen Stimmen, es gab eine Nein-Stimme.

Ursprünglich hatte die Münchner CSU den neuen Bezirksvorstand bereits im Februar wählen wollen – ungeachtet damals höherer Corona-Zahlen auch bei einem Präsenzparteitag. Erst nach Kritik von verschiedenen Seiten hatte der Bezirksverband den Parteitag schließlich verschoben.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-400058/2