Einstein1 eröffnet: Neue Anlaufstelle für Gründer in Hof

Vielleicht kommt der nächste Elon Musk oder Larry Page aus Hochfranken. Und der hat dann auch gleich eine Anlaufstelle. An der Hochschule Hof hat das Digitale Gründerzentrum Einstein1 am Vormittag offiziell eröffnet. Gekostet hat das neue Gebäude fünfeinhalb Millionen Euro. Auch der Freistaat Bayern ist daran mit beteiligt:

So Bayerns Europaminister Florian Herrmann. In dem Gebäude gibt es Büros für Gründer, die schon fast alle ausgebucht sind, und einen Co-Working-Bereich, in dem sich Freiberufler und Kreative treffen können. Bis zum Frühjahr sollen die Außenanlagen fertig sein.