Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht an einem Unfallort., © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Mehrere Unfälle auf hochfränkischen Autobahnen: Raser fährt mit Tempo 171 in Baustelle

Es vergeht kein Werktag, an dem es sich nicht an der Baustelle auf der A9 bei Münchberg staut. Diese Situation hat am Nachmittag gleich für mehrere Unfälle gesorgt. Am meisten hatten die Einsatzkräfte bei einem Auffahrunfall direkt in der Baustelle zu tun. Ein Autofahrer hat im stockenden Verkehr zu spät gebremst. Dadurch sind auch zwei weitere Autos aufgefahren. Sieben Verletzte mussten ins Krankenhaus, darunter auch ein 11 Jahre altes Kind.
Durch den Rückstau krachte es auch bei Hof-West. Ein junger Autofahrer bremste zu spät und schleuderte über alle Spuren. Dabei haben sich er und ein weiterer Fahrer verletzt.
Bei Münchberg wurde es außerdem einer Autofahrerin schwarz vor Augen, sodass sie nach rechts von der Straße abkam. Dabei durchbrach sie den Wildschutzzaun, fuhr mehrere Meter durch ein Maisfeld und krachte schließlich gegen einen Baum. Dank ihres Airbags hat sich die Frau nur leicht verletzt.
Auch auf der A93 bei Hof kam ein Autofahrer wegen gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Straße ab. Er krachte in die Leitplanke. Der Fahrer und seine Frau kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Bis zum Abend führte die Polizei dann eine Geschwindigkeitsmessung an der Baustelle auf der A9 durch. 504 Anzeigen mit Bußgeld, davon 36 mit Fahrverbot kommen nun auf die jeweiligen Fahrer zu. Einer ist mit 171 Sachen in die Baustelle gefahren, in der Tempo 80 gilt.