© Hauke-Christian Dittrich

Eingeschlagenes Schaufenster in Hof: Täter sind gefunden

Die Zahl der antisemitisch motivierten Straftaten steigt in Deutschland immer weiter an. Jetzt hat die Polizei auch einen Fall in der Stadt Hof aufgeklärt. Schon Ende Mai hatten Unbekannte das Schaufenster eines jüdischen Geschäfts eingeschlagen. Am Tatort konnte die Spurensicherung Hinweise auf einen 17-jährigen Syrer finden. Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss erlassen. Dabei hat der 17-Jährige jetzt gestanden, dass er und sein Komplize das Schaufenster aus antisemitischen Gründen eingeschlagen haben. Die beiden Syrer mit palästinensischer Abstammung müssen sich jetzt wegen Sachbeschädigung verantworten.