Einbrüche verhindern: Oberfränkische Polizei zieht positive Bilanz

Jetzt in der dunklen Jahreszeit haben Einbrecher Hochkonjunktur. Die Zahl der Einbrüche ist zwar in den vergangenen Jahren zurückgegangen, trozdem ist die Polizei immer aufmerksamer. Im November hat es eine länderübergreifende Kontrollaktion auf den Autobahnen gegeben. Die oberfränkische Polizei zieht jetzt eine positive Bilanz.

Auf der A9, A72 und A93 kontrollierten die Beamten über 450 Personen und 260 Fahrzeuge. Dabei standen sie auch immer im Austausch mit den sächsischen Kollegen. Die Zusammenarbeit mit dem neuen Fahndungs- und Kompetenzzentrum Vogtland in Plauen läuft also schon sehr gut. Bei den Kotrollen stellten die Polizisten mehrere Verstöße gegen verschiedene Vorschriften fest. In einem Auto entdeckten sie einen Teleskopschlagstock. Drei Fahrer mussten ihr Auto stehen lassen, weil sie Drogen eingenommen hatten.